Sonntagsgottesdienste – ab dem Advent wieder im rollierenden System

Corona hat auch unsere Gottesdienstordnung durcheinander gebracht. Nach dem Lockdown im Frühjahr freuten wir uns mit einer vereinfachten Gottesdienstordnung wieder Gottesdienste feiern zu dürfen. Wir finden es ist nun an der Zeit wieder zur vorigen Sonntagsgottesdienstordnung zurückzukehren und werden mit dem ersten Adventswochenende das rollierende System mit den Familiengottesdiensten wieder einführen. Es soll also künftig wieder in jeder unserer drei Pfarreien zumindest einmal im Monat einen Sonntagsgottesdienst zu familienfreundlicher Uhrzeit um 10.30 Uhr geben. Wir hoffen somit allen unseren Gemeindemitgliedern gerecht zu werden.
Die Corona-Pandemie hat uns unter anderem auch Flexibilität gelehrt und diese müssen und wollen wir uns auch weiterhin bewahren.


Deshalb bitten wir Sie verstärkt unseren Gottesdienstanzeiger
sowie unsere Homepage für aktuelle Termine zu nutzen!


Wir sagen „Danke“ für…

• Ihre Flexibilität bezüglich der Gottesdienstzeiten und -örtlichkeiten
• Ihre Bereitschaft, evtl. weitere Wege in Kauf zu nehmen, um einen Gottesdienst zu besuchen
• Ihre Treue
• Ihre Zuversicht in diesen schwierigen Zeiten, die Freude am Gottesdienstbesuch nicht zu verlieren :)


Pfr. Robert Skrzypek
Birgit Schmid-Fausel (für den Pfarrgemeinderat)

Corona-Hinweis für die Christmetten-Besucher

Wir weisen darauf hin, dass bei allen Gottesdiensten aufgrund der aktuellen Corona-Lage und der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eine Beschränkung der Besucherzahl notwendig ist. Bürgerinnen und Bürger, die an den Christmetten in St. Josef oder im Münster Unserer Lieben Frau teilnehmen möchten, werden gebeten, sich vorher unter der Tel.-Nr. 96470 oder der E-Mail-Adresse pg.lindau-insel@bistum-augsburg.de mit Namen anzumelden. Die Plätze werden entsprechend der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Bürgerinnen und Bürger, die sich nicht angemeldet haben, können nur teilnehmen, wenn vor Ort noch Kapazitäten frei sind.

Die Advent und Weihnachtszeit

liegt vor uns. Aktueller denn je können die Worte Jesu an uns heute kaum sein: „Das Volk, das im Dunkeln lebt, hat ein helles Licht gesehen; denen die im Schattenreich des Todes wohnten, ist ein Licht erschienen.“ Wie oft leben wir im Dunkeln, weil wir vor lauter Beschäftigung mit oft Oberflächlichem in unserem Leben das Geschenk des göttlichen Lichtes, das uns am Weihnachtsfest gemacht wurde, übersehen. Gott scheint im Lebensalltag weit weg, Gott scheint nicht gebraucht zu werden, und wir merken gar nicht, wie sehr wir uns von ihm fortbewegen. Wie schön wäre es, wenn wir das Geschenk der Berufung durch Jesus auch in unserem Lebensalltag vernehmen würden, ganz gleich, wo wir stehen. Er ruft auch uns in seine Nachfolge in Familie, im Beruf, im Freundeskreis, in der Nachbarschaft, ganz gleich, wem wir begegnen. Trauen wir uns vom Licht der Welt zu sprechen, besser noch selbst zum Licht zu werden, das diejenigen erleuchtet, die im Dunkeln sind.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen das Licht dieses Sterns und die Freude, die sein Licht uns allen gebracht hat.
Pfarrer Robert Skrzypek

Stacks Image 1889

Ökumenisches Adventsfenster 2020
 
Auch der aktuelle Teil-Lockdown kann das Adventsfenster 2020 nicht verhindern; die Form hat sich einfach angepasst. Statt eines gemütlichen Zusammenstehens bei Glühwein, Punsch und Lebkuchen, gibt es jeden Tag ein erleuchtetes, festlich geschmücktes Fenster. In Reutin, Zech und auf der Insel kann man diese bei einem abendlichen Spaziergang zwischen 17:00 und 20:00 Uhr betrachten, oder einfach auf unten stehenden Link klicken und den täglichen Adventsfenster-Kalender mitverfolgen.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich dieses Jahr mit einem Fenster beteiligen.
Eine schöne Adventszeit und viel Spaß bei den Spaziergängen, ob virtuell oder live.
 
 
https://photos.app.goo.gl/MwXq8z6KdXAD3Zqe9

Stacks Image 1854
Stacks Image 1856
Mitten in unserer Welt – in der unsere Sehnsucht nach dem Licht wach ist – verkünden wir die frohe Botschaft: Gott verheißt uns Jesus, den Retter und Heiland. Er wird ihn senden. Machen wir uns auf den Weg und gehen ihm entgegen!
    1 / 3
  • 2. Adventssonntag

    06.12.20, 10.30 Uhr, St. Marien, Zech

    Bischof Nikolaus und das Kornwunder

  • 3. Adventssonntag

    13.12.20, 10.30 Uhr, Münster, Insel

    Da haben Dornen Rosen getragen

  • 4. Adventssonntag

    20.12.20, 10.30 Uhr, St. Josef Reutin

    Stroh und Sterne

Stacks Image 1844
Stacks Image 1846
Altbekannte und auch vertraute Adventslieder habe schon Generationen von Menschen die Angst vor der Dunkelheit genommen und die Zeit des Wartens auf Weihnachten verkürzt. Jedes dieser Lieder will Töne in uns Menschen anschlagen und zum Klingen kommen. Mit Betrachtungen, Texte und Gebeten und natürlich im Singen wollen wir den reichen Schatz dieser Lieder ein Stückchen heben.

Do., 3. Dezember, 18.00 Uhr, St. Josef, Reutin: Macht hoch die Tür
Do., 10. Dezember, 18.00 Uhr, Münster, Insel: Kündet allen in der Not
Do., 17. Dezember, 18.00 Uhr, St. Maria, Zech: Es kommt ein Schiff

Stacks Image 1882

Freitag, 11 Dezember, 18.30 Uhr
St. Josef, Lindau-Reutin

In der Bußandacht das Wort Gottes hören - über sich
nachdenken - zur Ruhe finden vor dem ausgesetzten
Allerheiligsten und anbeten - sich von schöner Musik
und Gebeten berühren lassen - das Sakrament der
Versöhnung empfangen

Stacks Image 523
Im Jahr 2021 finden gleich mehrere, für die Ökumene höchst relevante Ereignisse statt: der zentrale Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen, der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt/Main, die zentrale Feier zum ökumenischen Tag der Schöpfung am Bodensee und die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Karlsruhe.
Erstmals wird die zentrale Feier des ökumenischen Tags der Schöpfung länderübergreifend mit der AGCK Schweiz und dem Ökumenischen Rat der Kirchen in Österreich vorbereitet und findet am 4. September 2021 am Bodensee (Lindau) statt.
Stacks Image 1617
Gespräche bei Sorgen und Ängsten

Die TelefonSeelsorge, die von der katholischen und der evangelischen Kirche in Deutschland getragen wird, ist für alle da, die Sorgen und Ängste umtreiben und einen Ansprechpartner suchen. Mehr unter
www.telefonseelsorge.de. Die TelefonSeelsorge ist Tag und Nacht erreichbar, auch an Wochenenden und Feiertagen.

Das Portal
www.internetseelsorge.de ist ein Portal zu katholischen Seelsorgeangeboten im Internet. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen in schwierigen Lebenssituationen bei oder begleiten ein Stück auf dem Glaubensweg. Zusätzlich gibt es auch Internetangebote zu Glauben und Spiritualität – vom Glaubensblog über tägliche Impulse bis zur Online-Gebetszeit.
Sie finden hier  die Bibeltexte der nächsten 6 Sonn- und Feiertage der katholischen  Leseordnung in der Fassung der kirchlichen Lektionare. Unter dem Button "Wissenswertes zu den Lesungen" finden Sie Hilfen zur Vorbereitung,
zum Verstehen, Vortragen der Lesungen für den Sonntagsgottesdienst sowie ihre Verkündigung. 

Christliches Brauchtum

"Es muss feste Bräuche geben"

Das gilt auch für die Gemeinschaft der Kirche. Christliche Bräuche sind gelebter Glaube, der sich in wiederholbaren Formen und Handlungen ausdrückt. Gottes Wirken und die Antwort der Menschen gehen in ihnen eine sinnenhaft erfahrbare Einheit ein.

Stacks Image 1117

10th World Assembly
Lindau 2019


FOTOS

Medien-Gottesdienste (Fernsehen, Radio, Internet)

Stacks Image 854
Corona-Krise: Franziskus feiert Livestream-Messen
Stacks Image 875
Seit 1979 überträgt das ZDF regelmäßig Gottesdienste, anfangs 14-täglich, seit 1986 im wöchentlichen Wechsel evangelisch und katholisch.
Stacks Image 1555
Stacks Image 334
Stacks Image 337
Stacks Image 340
Stacks Image 343
Stacks Image 1932
Münster "Unserer Lieben Frau"
Fischergasse 12, 88131 Lindau
 
Öffnungszeiten:
Montag, 10.00 - 12.00 Uhr
und Freitag 14.00 - 16.00 Uhr
 
Telefon: 08382/5850     Fax: 08382/21212
Email: pg.lindau-insel@bistum-augsburg.de
Pfarrkirche St. Josef
Münchhofstraße 4, 88131 Lindau
 
Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag und Freitag, 9.00 - 12.15 Uhr
Donnerstag 16.00 - 18.30 Uhr

Telefon: 08382/9647-0     Fax: 08382/96478
Email: pg.lindau-insel@bistum-augsburg.de
Pfarrkirche "St. Maria Königin des Friedens"
Zechwaldstraße 32, 88131 Lindau

 
Telefon: 08382/9647-0     Fax: 08382/96478
Email: pg.lindau-insel@bistum-augsburg.de
Stacks Image 601