Gründonnerstag

Gründonnerstag

Dieser Name für den Donnerstag in der Karwoche stammt wahrscheinlich vom Mittelhochdeutschen grinen, greinen = weinen.werden.

Am Gründonnerstag begeht die Kirche den innersten Beweggrund, der Jesus den Weg der kommenden Tage gehen lässt: seine dienende Liebe, die sich im Tod vollendet. Sie kommt zum Ausdruck in der Einsetzung der Eucharistie, dem „Gastmahl der Liebe“ und im Zeichen der Fußwaschung. Die Gläubigen dürfen sich im Gebet an diesem Tag hineinnehmen lassen in die liebende Hingabe Jesu Christi. Die traditionelle Fußwaschung sowie die Sakramentsprozession mit Übertragung des Allerheiligsten müssen in diesem Jahr entfallen. Ebenso können die beliebten Ölbergandachten (GL 897 oder 675,3.6.8) in diesem Jahr nur privat gebetet werden.

Stacks Image 1056
Bischof el. Bertram Meier hat die Anordnung zur nichtöffentlichen Feier von Gottesdiensten bis einschließlich Weißen Sonntag, den 19. April verlängert. Damit sind auch Gründonnerstag und die Gottesdienste der Heiligen Woche betroffen. Das Bistum Augsburg folgt damit einem dementsprechenden Dekret der Kongregation für den Gottesdienst vom 19. März.
Liebe Pfarrangehörige, Besucher unserer Homepage,

die Corona-Krise, eine Zeit, die verändert. Den Alltag, das Leben, die Menschen und Ostern. Wir gehen aufeinander zu, ohne uns zu nahe zu kommen, so ist das Credo dieser Stunde, dieser Tage, dieser Zeit. Eine Zeit, die anders ist. Die verängstigt, nachdenklich macht, verzweifelt. Die traurig ist, schwer, erdrückend. Die aber auch Gemeinschaft blühen lässt, Solidarität, Hilfsbereitschaft, Liebe, Hoffnung und Verbundenheit.
Alle Menschen im Blick zu haben, das ist das Wichtigste in diesen Tagen. Menschen, die kirchennah sind, denen das gemeinsame Gebet fehlt, die gemeinsamen Gottesdienste, für sie ist es eine Herausforderung, Ostern in diesem Jahr in einer anderen, neuen, losgelösten Form zu feiern. Aber auch die Menschen, die zu den 90 Prozent der Gemeindemitglieder gehören, die kaum oder keinen Kontakt zur Kirche haben, die sich überfahren fühlen, sich nicht wiederfinden können, die nicht unterwegs sind in Kirchen oder auf der Pfarrei- Homepage.

Das wichtigste Hochfest unseres Glaubens, Ostern – das Fest der Auferstehung - bei dem normalerweise Familien und Freundeskreise ein fröhliches Fest feiern, können wir in diesem Jahr nicht gemeinsam feiern. Dieses Jahr wird vieles anders sein, die Sorgen vor dem was kommt scheint alles zu überschatten. Als Kirche wollen wir Trost, Hoffnung und Zuversicht spenden. Darum bleiben unsere Kirchen offen und wir laden Sie ein zum persönlichen Gebet. Wir wollen in dieser Zeit besonders beten, dass der Herr seinen Schutz und Segen zu den Erkrankten, ihren Angehörigen und allen sendet, die in Sorge sind, sich möglicherweise angesteckt zu haben. Ostern kann auch in der Corona Virus-Pandemie nicht verschoben werden.

Alle liturgischen Feiern der Karwoche finden «ohne die physische Anwesenheit der Gläubigen» statt. Ich werde das Triduum Paschale unter Ausschluss der Gläubigen feiern. Am Palmsonntag um 10. 00 Uhr, Gründonnerstag um 18. 00 Uhr, Karfreitag um 15.00 Uhr, Osternacht um 20.00 Uhr und Ostersonntag um 11.00 Uhr. Ich lade Sie ein, zu Hause mitzubeten. An Ostern schenkt uns Gott durch den Tod und die Auferstehung von Jesus ein neues Leben. Das Osterfest ist ein Fest der Hoffnung, des Vertrauens, des Glaubens und der Liebe.

Ich wünsche uns allen, dass wir nach dieser schwierigen Zeit zum neuen Leben voller Hoffnung und Freude erblühen.

Ihnen allen ein gesegnetes Osterfest! Bleiben Sie gesund. Gott Beschütze Sie!

Ihr Pfarrer
Robert Skrzypek


Allmächtiger und barmherziger Gott, halte deine schützende Hand über uns, über unsere Stadt, über unser Land und die Menschen in aller Welt. Schütze uns vor Krankheit und Gefahr. Wende alle Not! Steh allen bei, die als Patienten in den Krankenhäusern liegen; gib Kraft allen, die sich als Ärzte, als Pflegepersonal und in vielen Diensten um andere kümmern. Bewahre uns vor Mutlosigkeit und festige unsere Herzen in der Liebe zu dir, durch Christus, unseren Herrn. Amen

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns.
Heiliger Ulrich, heilige Afra, heiliger Simpert, bittet für uns.
Heiliger Erzengel Michael, bitte für uns.

Stacks Image 1074
Spirituelle Impulse für Karwoche und Ostern
Stacks Image 1104
Stacks Image 1102
Stacks Image 1106
Stacks Image 1108
Liebe Gemeindemitglieder und Kirchenbesucher!

In der liturgischen Feier der Osternacht (die dieses Jahr leider nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit gefeiert werden kann) werden kleine Kerzen gesegnet. Diese sind zum großen Teil selbst gestaltet. Damit auch Sie eine gesegnete Kerze zu Hause haben können Sie ab Ostersonntag in unseren drei Kirchen eine dieser kleinen „Osterkerzen“ zum Preis von € 4,-- mitnehmen.
Das Geld werfen Sie bitte in die Kasse die neben den Kerzen steht ein.
Stacks Image 1113
Weil wir heuer keine Gottesdienste in den Kar- und Ostertagen als Gemeinde feiern können, gibt es für den Karfreitag einen Passionsweg und für Ostern einen Osterweg, der zu Hause allein oder im Kreis der Familie, aber auch bei einem Spaziergang in der Natur gegangen und betrachtet werden kann.
Viel Freude und innere Bereicherung wünscht
der Liturgiekreis für Familiengottesdienste!


Die Materialien liegen in unseren Kirchen auf und dürfen kostenlos mitgenommen werden!
Der Passauer Bischof Stefan Oster rief dazu auf, in der Coronakrise über den Glauben zu sprechen. "Wir brauchen Glauben und wir brauchen einander im Glauben. Stärken wir uns gegenseitig, indem wir uns gerade jetzt davon erzählen, wie wir glauben, was uns stärkt im Glauben, was uns bewegt", sagte Oster am Sonntag in Passau. Er ergänzte: "Wir sind nicht sehr gewohnt, davon zu sprechen - aber womöglich hilft uns der Herr gerade jetzt zu sehen, was wesentlicher ist als alles andere? Vielleicht hilft er uns zu sehen, wo er wohnt und wie wir mit dem Herzen da hinfinden können."
Stacks Image 977
Stacks Image 908
Ökumenische TelefonSeelsorge Augsburg
Sorgen kann man teilen.

0800 - 111 0 111 und 0800 - 111 0 222
sowie 116123 (ohne Vorwahl wählen) 


Herzlich willkommen auf der Seite der TelefonSeelsorge Augsburg.
Die TelefonSeelsorge ist ein Gesprächs-, Beratungs- und Seelsorgeangebot für alle Menschen in Lebenskrisen und belastenden Situationen.
Sie ist gebührenfrei unter der bundeseinheitlichen Rufnummer erreichbar.

Das pastorale Team unserer Gemeinde versteht sich auch als ein Seelsorgeteam. Es entspricht dem Gebot der Gottes- und Nächstenliebe, sich den Fragen, Ängsten und Nöten der Menschen zu widmen und es ist auch ein wichtiger Auftrag von hauptamtlichen Theologen im Gemeindedienst. Wenn Sie einen Gesprächstermin mit einem oder einer unserer Seelsorger wünschen, wenden Sie sich bitte an unser Pfarrbüro oder sprechen Sie uns direkt an:

  • Robert Skrzypek (Pfarrer)
  • Elfriede Fischer (Gemeindereferentin)
  • Luzia Maier (Pastoralasisstentin)

Offen Kirchen ja - aber keine Gemeinschaftsgottesdiesnste.

Es ist eine außergewöhnliche Situation, in der sich gerade die Welt und mit ihr die Kirche befindet. In vielen Bistümern finden keine öffentlichen Gottesdienste statt, das heißt aber nicht, dass keine Gottesdienste gefeiert werden könnten. Wir verweisen auf die im Fernsehen und Online übertragenen Gottesdienste.

Heilige Woche zu Hause feiern: Kar- und Ostergottesdienste mit dem ernannten Bischof Dr. Bertram Meier

Die Gottesdienste der Kar- und Ostertage im Bistum Augsburg können zu unserem großen Bedauern aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie heuer nur ohne die Teilnahme der Gläubigen in den Kirchen gefeiert werden. Damit folgt das Bistum einer Vorgabe der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung in Rom. Der ernannte Bischof und Apostolische Administrator von Augsburg, Dr. Bertram Meier, wird somit in der Kapelle des Bischofshauses die Feier der Heiligen Woche begehen und lädt alle Gläubigen herzlich dazu ein, sich im Gebet vereint vor den Bildschirmen zu versammeln und auf diese Weise an der Feier des österlichen Geheimnisses teilzuhaben.

Die Gottesdienste des ernannten Bischofs von Augsburg Dr. Bertram Meier während der Kar- und Ostertage finden zu folgenden Zeiten statt:

Palmsonntag, 5. April, 10.00 Uhr
Gründonnerstag, 9. April, 19.00 Uhr
Karfreitag, 10. April, 15.00 Uhr
Osternacht, 11. April, 21.00 Uhr
Ostersonntag, 12. April, 10.00 Uhr
Ostermontag, 13. April, 10.00 Uhr

An den anderen, hier nicht genannten Wochentagen gibt es die Gottesdienste aus dem Bischofshaus jeweils abends um 19.00 Uhr. Sie werden weiterhin bei katholisch1.tv, auf der Bistumshomepage sowie bei Facebook live übertragen.

Stacks Image 967
Stacks Image 854
Corona-Krise: Franziskus feiert Livestream-Messen
Stacks Image 875
Seit 1979 überträgt das ZDF regelmäßig Gottesdienste, anfangs 14-täglich, seit 1986 im wöchentlichen Wechsel evangelisch und katholisch.
Stacks Image 856
Gottesdienste, Generalaudienzen und Co.
Alle katholisch.de-Livestreams im Überblick
Stacks Image 895
Stacks Image 889
Kirchliche und katholische Themen. Nachrichten, Reportagen, Videos, Podcasts, Übertragungen und mehr aus Kirche und Welt.
Stacks Image 957
radio horeb ist 24 Stunden am Tag zu hören. 16 Stunden davon senden wir live aus unseren Hauptstudios in Balderschwang und München.
Als Gemeinde-Übergreifendes Projekt wird ab diesen Sonntag, dem 22.03.2020 um 9:30 Uhr ein online Kindergottesdienst wöchentlich starten! Mit Lied, Spiele zum Mitmachen, Theater und Impuls! Was für eine mega Möglichkeit, dass kids in ganz Deutschland von Jesus hören können!
Erzählt euren Gemeinden, kleinen cousinen und cousins, Bekannten die Kinder im Grundschulalter haben, Nachbarskindern davon ... Egal wem!
Unser Ziel ist, so viele Kinder wie möglich online von Jesus zu begeistern
Stacks Image 971
Stacks Image 1049
Gebetshaus Augsburg
Interessantes zur aktuellen Krise von Johannes Hartl

Kirche trotz Corona: So kann man weiter am Glaubensleben teilnehmen

Stundenbuch
Die Tageszeitenliturgie kann sich jeder kostenlos mit der App „Stundenbuch“ auf sein Smartphone herunterladen. Außerdem kann die App mit virtuellem Glockenläuten an die Gebetszeiten erinnern. Herausgegeben wird sie vom Katholischen Pressebund in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Liturgischen Institut. Bei katholisch.de ist das
Stundenbuch auch als Internetseite aufrufbar.
Namenstage und Lesungstexte vom Tag
Bibelstudium
Intensiver die Bibel studieren: Das Katholische Bibelwerk etwa bietet auf seiner Website Auslegungen zum jeweiligen Sonntagsevangelium sowie einen detaillierten Bibelleseplan. Diesen gibt es auch per App. Ähnliche Hilfen zur Bibellektüre bietet die evangelische Deutsche Bibelgesellschaft an.
Gebets - Apps
Es gibt inzwischen eine Fülle an Apps, die beim Beten helfen. Eine davon wird sogar von beinahe ganz oben gutgeheißen: "Click To Pray", die Gebets-App des Papstes. Das von den Jesuiten geleitete Gebetsapostolat lädt dazu ein, für die monatlichen Gebetsanliegen des Papstes zu beten. Dreimal täglich bekommen die Nutzer einen Gebetsimpuls von ein bis drei Sätzen auf ihr mobiles Gerät. Die Impulse sind auch auf der Website von "Click To Pray" abrufbar. Ähnlich funktionieren Angebote wie "App2Heaven" oder die vom Erzbistum Köln entwickelte App "Gott offen".
Online-Gemeinschaften
In sozialen Netzwerken oder über Messenger wie WhatsApp oder Telegram haben sich User zu christlichen Communities zusammengeschlossen, die gemeinsam beten und geistliche Impulse austauschen. Die bekannteste und mitgliederstärkste ist die Online-Gemeinde des Youtubers Ludwig Martin Jetschke alias "
Lingualpfeife". Auf Twitter findet täglich um 7 Uhr die Twaudes (von "Twitter" und Laudes") und um 21 Uhr die Twomplet (von "Twitter" und "Komplet") statt. Unter #twaudes und #twomplet wird gemeinsam gebetet und werden Fürbitten getwittert. Wer aktiv mitmachen möchte, muss sich bei Twitter anmelden. Die Netzgemeinde "da_zwischen" versendet über Messenger-Dienste montagmorgens einen Impuls, freitags gibt es eine Nachricht zum Wochenabschluss – und manchmal auch einen "Überraschungsimpuls" zwischendurch. Anmelden kann man sich dazu auf der Website. Wer kein Fan von Messenger-Diensten ist, kann die Beiträge auch per Mail abonnieren. Ähnlich wie "da_zwischen" funktioniert die Initiative "einfach gemeinsam beten".
„Ich glaube, hilf meinem Unglauben“, so lautet der Text der Jahreslosung 2020 aus Markus 9,24. Glauben, was bedeutet das eigentlich? Und was tue ich, wenn ich nicht glauben kann? Vertiefende Gedanken zur Jahreslosung von der Evangelistin und Buchautorin Elke Werner.

Für jedes Jahr wählt die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) einen Leitvers aus der Bibel aus.

Gemeindewochenende in Seifriedsberg vom 31. Januar bis 2. Februar 2020


FOTOS

.
.
.
Das Bistum Augsburg hat einen neuen Bischof
Papst Franziskus hat Diözesanadministrator Prälat Dr. Bertram Meier (59) zum neuen Bischof von Augsburg ernannt.
.
Mit einer achtseitigen Sonderausgabe hat die Katholische SonntagsZeitung auf die Bischofsernennung reagiert. Neben einem Interview mit dem ernannten Bischof erwarten den Leser zahlreiche Glückwünsche aus Kirche und Politik sowie Reaktionen aus dem Bistum auf das überraschende Glockengeläut. Sie können sich die Sonderausgabe herunterladen oder zuschicken lassen.    

.
Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Sie finden hier  die Bibeltexte der nächsten 6 Sonn- und Feiertage der katholischen  Leseordnung in der Fassung der kirchlichen Lektionare.
Unter dem Button "Wissenswertes zu den Lesungen" finden Sie Hilfen zur Vorbereitung,
zum Verstehen, Vortragen der Lesungen für den Sonntagsgottesdienst sowie ihre Verkündigung. 
Stacks Image 523
Stacks Image 334
Stacks Image 337
Stacks Image 340
Stacks Image 343
Stacks Image 513





Der HERR segne dich und behüte dich! Der HERR lasse sein Angesicht über dir leuchten und sei dir gnädig! Der HERR erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden!


Stacks Image 1117

Botschaft aus Lindau: Ohne die Religionen ist Frieden kaum möglich

10th World Assembly
Lindau 2019


FOTOS

Christliches Brauchtum

"Es muss feste Bräuche geben"
Das gilt auch für die Gemeinschaft der Kirche. Christliche Bräuche sind gelebter Glaube, der sich in wiederholbaren Formen und Handlungen ausdrückt. Gottes Wirken und die Antwort der Menschen gehen in ihnen eine sinnenhaft erfahrbare Einheit ein.

Stacks Image 743
Stacks Image 746
Stacks Image 749
Stacks Image 752
Münster "Unserer Lieben Frau"
Fischergasse 12, 88131 Lindau
 
Öffnungszeiten:
Montag, 10.00 - 12.00 Uhr
und Freitag 14.00 - 16.00 Uhr
 
Telefon: 08382/5850     Fax: 08382/21212
Email: pg.lindau-insel@bistum-augsburg.de
Pfarrkirche St. Josef
Münchhofstraße 4, 88131 Lindau
 
Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag und Freitag, 9.00 - 12.15 Uhr
Donnerstag 16.00 - 18.30 Uhr

Telefon: 08382/9647-0     Fax: 08382/96478
Email: pg.lindau-insel@bistum-augsburg.de
Pfarrkirche "St. Maria Königin des Friedens"
Zechwaldstraße 32, 88131 Lindau
 
Öffnungszeiten:
Freitag 10.00 – 12.00 Uhr
 
Telefon: 08382-97100     Fax: 08382-97110
Email: pg.lindau-insel@bistum-augsburg.de
Stacks Image 601