Rückblicke finden Sie auch auf unsere FACEBOOK Seite

Jahr 2024
Pilgereise nach Polen, April 2024
Unterwegs in Südpolen
  In der Woche nach Ostern waren 48 Gemeindemitglieder mit Pfr. Robert Skrzypek in seiner Heimat unterwegs. Prag, Krakau, Tschenstochau und Breslau waren die berühmten Stationen, in denen sowohl der kulturelle wie auch der geistliche Wissenshunger gestillt wurde. Einer der Höhepunkte war sicher der  Gottesdienst in der Kapelle der Schwarzen Madonna in Tschenstochau, den Pfr. Robert eigens für die Gruppe zelebrierte. Der verstorbene Papst Johannes Paul II. ist in Polen und Krakau allgegenwärtig und an seinem Todestag bot sich die Gelegenheit, eine sehr bewegende Illumation mit Stationen aus seinem Leben mitzuerleben. Weitere Reisestationen waren der Heimatort von Pfr. Robert, Bochnia sowie der kleine Ort Jezowa, dem Geburtsort von Kornelia Przygodda, die auch an der Organisation der Reise beteiligt war. An beiden Orten bot sich die Gelegenheit mit den Familien in Kontakt zu kommen. Es wurde die Gastfreundschaft gelebt und die Reisegruppe kulinarisch und musikalisch verwöhnt. Ein zweistündiger Aufenthalt am Rückfahrtstag in Dresden rundete die gelungene Reise ab. Es wurden in jeglicher Hinsicht neue Eindrücke gewonnen und in schöner Gemeinschaft auch neue Freundschaften geschlossen. Vielen Dank allen, die dazu beigetragen haben!

IMG_6114IMG_6146IMG_6225IMG_6163




Palmsonntag
Familien Gottesdienst mit Kommunionkinder in St.Josef in Reutin

PHOTO-2024-03-24-12-48-33 PHOTO-2024-03-24-12-48-34



Der MISEREOR Fastensonntag am 17. März 2024

stand in diesem Jahr unter dem Motto "Interessiert mich nicht die Bohne"... diese provokante Überschrift lenkt den Blick zu den Kleinbauern Kolumbiens. Der Projektpartner Landpastoral der Diözese Pasto in Kolumbien unterstützt die Bauern und setzt sich mit alternativen Anbaumethoden für das Anliegen ein, unserer Ernährung wieder mehr Wertschätzung entgegenzubringen. Mit der Fastenaktion teilen wir Sehnsucht nach einer gerechten Welt ohne Hunger. Der Gottesdienst in St. Josef stand thematisch unter diesem Thema, musikalisch umrahmte der Chor "Spirit" zusammen mit den "SongKids". 
Die Kollekte des Gottesdienstes sowie der Erlös aus der Suppenaktion beim anschließenden gemeinsamen Essen im Pfarrzentrum ergab eine Summe von € 1.031,41, die wir für diese Aktion spenden können.
Vielen Dank allen Helfern und Spendern!

20240317_11165020240317_12001420240317_102924


Exerzitien im Alltag

Eine kleine Gruppe Frauen hat sich zusammen mit Gemeindereferentin Elfriede Fischer in der Fastenzeit
wieder Zeit für Exerzitien im Alltag genommen, die heuer unter dem Thema „Mit dem Ohr des Herzens“ standen.
Impulse für die tägliche Gebetszeit daheim, Lieder und Tänze von Hagios und stimmungsvolle
Gruppenabende ließen die Teilnehmerinnen während der vier Wochen wertvolle Gebets- und Glaubenserfahrungen machen.
Mit einer Wort-Gottes-Feier und Agape-Mahl wurde diese intensive Zeit abgeschlossen, die hoffentlich in allen noch lange nachklingt.


TN ExiA 2024


Kindersegnung in St. Josef 

Der "Schatz im Acker" - so lautete das Thema bei der Kindersegnung am 9. März in St. Josef. Während des Gottesdienstes wurden auch fünf Kinder getauft. Kindgerecht gestaltet und musikalisch umrahmt von den Song-Kids und dem Chor Spirit machten sich die Kinder auf die Schatzsuche und erfuhren was wirklich wertvoll ist im Leben. Alle Kinder waren eingeladen ihre Taufkerze zu entzünden und erhielten von Pfr. Robert den Einzelsegen. Für die Kinder ging die Schatzsuche im Pfarrzentrum weiter, bei einem spannenden Theaterstück wurde das Thema nochmals aufgegriffen und die Schatzkästchen, die die Kinder als Andenken erhalten haben, durften verziert werden.  Bei Kaffee und Kuchen klang der schöne Nachmittag aus. 


stacks-image-e8a4d3c-1200x900stacks-image-ac1ece9-1200x900stacks-image-dc28028-1200x900


Die Beichte

Die Erstkommunionkinder haben am 23. Februar 24 ihre erste heilige Beichte abgelegt.
Während der Einstimmung zu dieser Feier der Versöhnung mit dem Gleichnisses vom barmherzigen
Vater durften die Kinder erfahren,  dass unser liebender Gott uns verzeiht und immer wieder neu
mit uns anfängt. Nach der Einzelbeichte entzündeten die Kinder an der Osterkerze ihr Versöhnungslicht und
rahmten damit das rote Herz mit dem Dankgebet. Alle Beichtzettel wurden anschließend im Innenhof verbrannt und
damit auch augenfällig alles getilgt, was wir bereut und Jesus gebracht haben.
Dann schloss sich ein fröhliches Fest der Versöhnung an, mit Spielen und Toben auf der großen Wiese und einem
anschließenden feinen Mittagessen, zubereitet vom Küchenteam St. Josef.

stacks-image-04c6f20-1200x900@2xstacks-image-d5243c0-1200x900stacks-image-e7552cc-1200x900


Bibel Abend

Frauen aus St. Josef treffen sich zu einer Abendreihe „Die Erzmütter Israels“. Mit verschiedenen Methoden der Bibelarbeit wird das faszinierende Leben dieser besonderen Frauen beleuchtet. Nachdem im Herbst 2023 Sara und Hagar Thema waren, beschäftigten sich die Frauen am 07. März mit Rebekka, der Frau Isaaks. Bei einem geplanten weiteren Abend im Herbst 2024 wird dann auf die nächste Generation geschaut: Lea und Rahel.

stacks-image-ef6d569-969@2x