Pfarrgemeinderat
der Pfarreiengemeinschaft Lindau-Insel
 
(bestehend aus den Pfarreien
 St. Maria Königin des Friedens Zech,
St. Josef Reutin, Münster Insel)

 
Der neue Pfarrgemeinderat hat sich im April 2022 konstituiert und besteht aus Vertretern aller drei Pfarreien, 16 Mitglieder gehören dem neuen Gremium an.
 
Wir möchten Bindeglieder zwischen den Pfarreien und der Gemeinde sein, wir möchten es schaffen, die Kirche für alle Generationen wieder attraktiv zu machen und das Gemeindeleben wieder zum Leben zu erwecken.

2022-05-06 14.19.48


Mitglieder des Pfarrgemeinderats

Von links nach rechts:
Stephanus Wijaya, Pfr. Robert Skrzypek, Birgit Schmid-Fausel, Sabine Jackisch, Pauline Dirmeier, Johanna Jackisch, Elfriede Fischer, Barbara Adorf, Roland Flax, Kornelia Przygodda, Karin Stiegler, Michael Fechner, Elisabeth Brendel, Doris Schymosch, Anita Schwarzenböck, Thomas Dirmeier (nicht im Bild)
 
 

Gerne sind wir Ihre Ansprechpartner und freuen uns über Ihre Anregungen.

Birgit Schmid-Fausel            Mail:
B.Schmid-Fausel@web.de
Kornelia Przygodda              Mail: K.Przygodda@hotmail.de




Was ist der Pfarrgemeinderat?
Der Pfarrgemeinderat ist ein Leitungsgremium und wird von den Gemeindemitgliedern für vier Jahre gewählt. Die Pfarrgemeinderatsmitglieder können, als gewählte Vertreter der Pfarrei mitbestimmen, welche Pläne in der Pfarrei verwirklicht und welche Ziele angestrebt werden. Er trägt gemeinsam mit dem Pfarrer und den pastoralen Mitarbeitern die Verantwortung für den Aufbau einer lebendigen Pfarrgemeinde.

Welche Aufgaben hat der Pfarrgemeinderat?
Laut Satzung beinahe unendlich viele: von der Jugendarbeit bis zur Gottesdienstfeier, vom Besuchsdienst bei Neuzugezogenen oder im Krankenhaus bis zur Öffentlichkeitsarbeit.
In der Praxis jedoch wird jeder Pfarrgemeinderat unterschiedliche Schwerpunkte setzen und versuchen, Menschen zum Mitmachen bei den jeweiligen Projekten zu bewegen. Über die einzelnen Arbeitsgebiete hinaus hält er Kontakt zur Kirchenverwaltung. Mit ihr berät er die Finanzierung seelsorglicher Zielsetzungen.

Auf welcher Grundlage arbeiten die Pfarrgemeinderäte?
Seit dem II. Vatikanischen Konzil wächst die Überzeugung, dass alle Christen eine gemeinsame Verantwortung haben. Dies zeigt sich im Pfarrgemeinderat in besonderer Weise.

Welche Bedeutung haben die Pfarrgemeinderäte für die Zukunft der Kirche?
Eine sehr große. Vieles, was in den Gemeinden heute geschieht, ist mit dem Pfarrgemeinderat verbunden. Hier engagieren sich Frauen und Männer vor Ort mit und für die Menschen.